parallax background

Hot’n’Nasty – hottest Blues im KultBahnhof

konzertkasse

Hot’n’Nasty existiert bereits seit Beginn der 90er Jahre und gehört mittlerweile zur ersten Liga der deutschen Blues- und Rockszene.

Die aktuelle Besetzung besteht aus Gründungsmitglied Malte Triebsch (Gitarre), Dominique Ehlert (Schlagzeug), Jacob Müller (Bass) und Robert Collins (Gesang), der den im April 2013 verstorbenen Sänger Patrick Pfau ersetzte.

Die Band wurde Ende 2009 mit dem deutschen Rock- und Pop-Preis in den Kategorien „Bestes Rhythm & Blues Album“ (1.Platz) und „Beste Rhythm & Blues Band“ (2.Platz) ausgezeichnet.
Die Qualität und die Power der Band sorgten zudem dafür, dass internationale namhafte Rockgrößen wie z.B. Wishbone Ash, Dr. Feelgood, Walter Trout, Ana Popovic und Chris Farlowe auf Hot`n ´Nasty aufmerksam wurden und die Band immer wieder als Support- Act verpflichteten. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland sowie diverse TV-Specials brachten der Band eine große Fangemeinde ein. Im Ruhrgebiet, aus dem die Musiker stammen, genießt die Band bereits Kultstatus.

Im Jahr 2011 erhielt die Band prominente Unterstützung durch den Colosseum Gitarristen Clem Clempson der den Song „Hot’n’Nasty“ mit ihnen performte. Clempson hatte den Titel mit Steve Marriott für die legendäre Band Humble Pie komponiert.

Auch Rockpalast-Erfinder Peter Rüchel wurde auf die Band aufmerksam und zeigte sich nach einem Live-Auftritt der Band so angetan, dass er seitdem immer wieder gerne Konzerte besucht. „Wer Hot’n’Nasty live erlebt hat, wird meinen Wunsch teilen: Diese Band möchte man bei sich zu Hause haben. Every Saturday Night!“ Die aktuelle CD ‚Boost‘ wurde in den Megaphon-Studios von Martin Meinschäfer (u.A. Produzent und Aufnahmetechniker für Henrik Freischlader, Tommy Schneller) aufgenommenen. Die Reaktion der Fachpresse auf „Boost“ war euphorisch und voller Lobeshymnen. „Boost“ ist locker besser als das, was Eric Clapton alle Jahre herausbringt“, titelte der Rolling Stone. In der Ausgabe 04/12 der Musikzeitschrift Guitar wurde Boost sogar zur CD des Monats gekürt.

Am 6. Mai im KultBahnhof
Beginn: 20:00, Einlass: 19:00
Vvk: 15,- € famila & AZ Konzertkasse www.waz-tickets.de
online unter: www.kultbahnhof-gifhorn.de