Samtgemeinde feiert 40-jähriges Bestehen des Freibades mit Familien-Badefest

 

Vor 40 Jahren wurde das heutige Freibad in Edesbüttel eröffnet – das feiert die Samtgemeinde Isenbüttel nun mit einem Badefest für die ganze Familie.

Seit 1936 gibt es in Edesbüttel ein Freibad. Damals war der Schwimmverein Edesbüttel für das vorwiegend in Eigenleistung geschaffene Bad zuständig, ihm gehörten die Gemeinden Edesbüttel, Calberlah, Allerbüttel, Wasbüttel, Allenbüttel, Wettmershagen und Jelpke an. Im Jahr 1973 machte das Bad zu – es musste dem Elbeseitenkanal weichen. Aber die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Hannover versprach Ersatz.

Dieser Ersatz war gar nicht so einfach zu schaffen: Es galt, neue Richtlinien für den Freibadbau einzuhalten, eine ganze Reihe kostenintensiver Auflagen war zu erfüllen. Vier Jahre mussten die Schwimmer warten, ehe am 24. Juni 1977 das neue Freibad eröffnet werden konnte. 40 Jahre ist das her, und aus Anlass des runden Geburtstags lädt die Samtgemeinde zu einem großen Badefest für die ganze Familie ein. Beginn ist am Sonntag, 6. August, um 9 Uhr, der Eintritt ist frei. Um 11 Uhr startet das Programm, gestaltet von Jugendförderung, DRK um Horst-Dieter Hellwig, DLRG-Ortsgruppe Edesbüttel und Verwaltung. Dazu gehört ein Luftmatratzenwettschwimmen und Aqua-Sorb. An Land sorgen Hüpfburg, Torwandschießen und Menschen-Kicker für Action, außerdem steht die Spielwiese für Volleyball und Badminton zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl sorgen die Kioskbetreiber Patrick Hanusch und Siegfried Farin. Außer Erfrischungsgetränken, Pommes, Pizzasnacks, Eis und Kuchen lässt sich Patrick Hanusch noch eine besondere kulinarische Überraschung einfallen.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.