Big Swamp und Steve Hill im Kultbahnhof

 

 

Album Release heißt es am Freitag, 29. September, wenn die Band Big Swamp im Kultbahnhof ist. Ab 20 Uhr präsentiert die Band ihr drittes Album mit dem Titel “COME OVER COME HOME”.

Der Südosten der Vereinigten Staaten – Wiege des Blues. Die Kneipen und Anzüge der 50er sind kaum ein Flirren in der moskito-geschwängerten Luft. Genau die atmet The Big Swamp. Die Musik der vier Hildesheimer ist erdig, pulsierend, ursprünglich. Delta Blues, Southern Rock, Swamp Rock, Slide-Gitarre, Blues-Harp und Bass schaffen einen unverwechselbaren Stil. „Scharfer Juke-Joint-Sound aus Hildesheim“, staunten die Redakteure von „Gitarre & Bass“ nach den ersten Aufnahmen. Die Musik von The Big Swamp fließt durch die Gehörgänge wie feuriger Whiskey durch die Speiseröhre. Die Band schwimmt in denselben Gewässern wie Shawn James, Maida Vale, Blues Pills, De Wollf, Wucan, Siena Root, Hodja oder Blackberry Smoke. Über 2000 Musikliebhabern gefällt die Gruppe auf Facebook. 4000mal haben Kenner die Songs von The Big Swamp allein auf Soundcloud gehört. 10.000 Klicks zählt Youtube für „River Mud“. Das Erstlingswerk der Gruppe, „Sober And Nice“, ist vergriffen. Das dritte Album „Come Over, Come Home“ erscheint am 29. September. Gemastert wurde es in Nashville, Tennessee. Verantwortlich war TrueEast- Mastering. Dieselben Klangkünstler mach- ten bereits den Vorgänger, das gefeierte „Heavy Load“, zum Hörerlebnis. Die Aufnahmen von al- len drei Silberlingen entstanden in den 7V-Studios von Achim Sauer. The Big Swamp sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Platten der Swamp-Rocker sind unverzichtbarer im Plattenregal jedes Blues-Fans.

Einlass ist um 19 Uhr; Karten gibt es im VVK für 15,-€ bei Famila & AZ Konzertkasse & allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter: www.kultbahnhof-gifhorn.de; an der Abendkasse gibt es Karten für 20,-€

 

Und am Sonntag, 1. Oktober, kommt Steve Hill nach Gifhorn:

STEVE HILL ist der ultimative Inbegriff von „Ein-Mann-Band“. Er kennt keine Grenzen. Stehend, während er seine Gitarre spielt und singt bzw. gelegentlich die Harp zum Einsatz bringt, bedient er mit dem Fuß die Bass- und Snare-Drum und lässt die Hi-Hat mit einem Drum Stick, der am Kopf seiner Gitarre befestigt ist, ertönen….sowie auch jedes weitere Percussion-Teil, das gerade in Reichweite ist. Es ist der absolute Wahnsinn, wie STEVE HILL das alles alleine spielt – gleichzeitig. Er klingt wie eine Band, und wenn man es nicht mit eigenen Augen sieht, dann glaubt man es nicht. Hier reicht nicht nur hören, die Augen wollen’s wissen. Die Montreal Gazette nennt ihn liebevoll „the meanest guitar player in Canada“. Besser kann man es kaum ausdrücken. Obwohl der Kanadier schon 20 Jahre Ehrgeiz hinter sich hat, ist er gerade nun die „über-Nacht-Sensation“ in der internationalen Blues-Rock Szene. Also: runter vom Sofa – hin zu Steve’s Show.

Einlass ist um 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr ; Karten gibt es im VVK für 18,-€ bei Famila & AZ Konzertkasse & allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter: www.kultbahnhof-gifhorn.de; an der Abendkasse gibt es Karten für 22,-€

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.