Zwei Konzerte mit dem arirang-Quintett im Rittersaal

 

arirang-Quintett spielt am 24. November für Erwachsene – Familienkonzert am 25. November

Das junge arirang-Quintett ist am Freitag, 24. November, ab 20 Uhr zu Gast im Rittersaal. Das im Jahr 2002 entstandene arirang-Quintett ist einer Initiative von Mitgliedern der Jungen Deutschen Philharmonie entsprungen. Alle Musiker des arirang-Quintetts sind heute gefragte Musiker und Mitglieder von renommierten Orchestern. Die Freude am gemeinsamen Musizieren hat sich das Quintett über Grenzen hinweg bis heute erhalten. Das Quintett begeistert weltweit mit einmaligen und engagierten Konzerten vom klassisch-romantischen Repertoire bis hin zur (Ur-)Aufführung zeitgenössischer Werke. Beim Konzert in Gifhorn sind Kompositionen unter anderem von Mozart, Milhaud und Klughardt zu hören. Am Samstag, 25. November, um 15 Uhr wird mit dem Familienkonzert von Engelbert Humperdinck „Hänsel und Gretel” das jüngste Publikum angesprochen. In Zusammenarbeit mit Johanna Krumstroh als Erzählerin wird die Aufführung zu einem Erlebnis. Das 45-minütige Konzert des arirang-Quintetts bringt auch den Kleinsten das Märchen der Gebrüder Grimm mit der Musik von Engelbert Humperdinck, arrangiert für Quintett von Helen Mills, nahe. Nach dem Märchen werden die bekannten Kinderlieder aus der Oper gemeinsam gesungen.

Karten für das Konzert sind in der Vorverkaufsstelle des Kulturvereins, Steinweg 3, Tel. 05371-813924, sowie an der AZ-Konzertkasse und der Abendkasse erhältlich.

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.