Calberlah: Doppeljubiläum „Zum Anbeißen“

 

700 Jahre Calberlah, zehn Jahre Arbeitsgemeinschaft Culturbalah – das verlangt nach Witzen, Wundern und Vampiren. Dafür wird am Samstag, 27. Januar, ab 19.30 Uhr in der Aula der Oberschule Calberlah Martin Sierp mit seiner Show „Zum Anbeißen“ sorgen. „Zum Anbeißen“ zeigt, wie man die Echolotortung, Gedankenlesen, Karl Lagerfeld, die Titanic, Vampire, Ketchup, Geld, Harry Potter und DJ Ötzi sinnvoll in einem Programm präsentiert. Und Martin Sierp findet: Wen das nicht die Bohne interessiert, der sollte sich diesen Abend trotzdem nicht entgehen lassen, denn es wird garantiert zum Schlapplachen. Er verspricht eine 120-minütige Multimedia-Impro-Stand-Up-Comedy-Magic-Show, „die so rasant ist,dass man das Gefühl hat, sie würde nur zwei Stunden dauern“. Martin Sierp zeigt dabei alles, was er kann, und noch ein wenig mehr. Seine Referenzen reichen vom Schmidt-Theater über Die Wühlmäuse bis hin zu legendären Auftritten im Quatsch Comedy Club, und somit verwundert es nicht, dass er bereits viele der begehrtesten Preise seiner Zunft ergattern konnte.

Eintrittskarten sind ab Freitag, 15. Dezember, bei Anette Jankowski und im Schuhhaus Salge für 16 Euro erhältlich, an der Abendkasse kosten sie 18 Euro. Einlass ist um 19 Uhr. Gäste von außerhalb können ihre Tickets telefonisch bei Annegret Langbein von der Arbeitsgemeinschaft Culturbalah unter der Nummer 05301-459 reservieren.

 

 

 

 

 


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.