Stadthalle: Wrestling-Stars kommen nach Gifhorn

 

 

Deutschlands größte Wrestling-Liga wXw – Westside Xtreme Wrestling – macht am Freitag, 16. März, ab 20 Uhr in der Gifhorner Stadthalle Station. wXw hat einen Kader von rund 30 international erfahrene Profi-Wrestlern.

Neben den europäischen Top-Stars sind auch insgesamt sechs Wrestler und Wrestlerinnen aus den USA jeweils für sechs bis zehn Wochen bei der wXw-We-Love-Wrestling-Tour dabei. Dabei gilt wXw als hervorragende Talentschmiede. Wrestler wie Cesaro, Sami Zayn, Alexander Wolfe, Aleister Black, Daniel Bryan, Dean Ambrose und viele andere sind ehemalige Champions von wXw.

Das Fachmagazin „Power Wrestling“ urteilt: „wXw ist die Messlatte für Wrestling in Deutschland.“ Neben der Action im Ring, wozu neben den spannenden Fights auch packend erzählte Geschichten gehören, zeichnet sich wXw seit jeher durch eine unmittelbare Nähe zu den Zuschauern aus. Denn, anders als gemeinhin üblich, gibt es kein Absperrgitter zum Ring, so dass die Fans hautnah am Geschehen teilhaben können. Zusätzlich stehen die Wrestler nach der Show für Gespräche, Autogramme und Fotos parat.

Anwesend sind der amtierende wXw-Unified-World-Wrestling-Champion John „Bad Bones“ Klinger sowie „Massive“ Jurn Simmons, der mit seiner massiven Statur und wallenden Mähne eine einmalige Erscheinung ist.

Karten gibt es online auf der Internetseite der Stadthalle unter www.stadthalle-gifhorn.de sowie in der Konzertkasse der Aller-Zeitung, Steinweg 73 in Gifhorn.




 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.