Zeichnen zu Live-Musik: Ein besonderer Abend für Johnny Cash

 

Vereinigung von darstellender Kunst und Musik: Reinhard Kleist und Heinrich Doc Wolf treten in Meinersen auf

„Cash – I see a Darkness“ – mit diesem Titel ist ein ganz besonderer Abend überschrieben, zu dem der Kulturverein Meinersen für Samstag, 21. April, um 20 Uhr ins Kulturzentrum einlädt. Musik und darstellende Kunst werden dabei vereint – der weltweit bekannte Reinhard Kleist zeichnet und Heinrich Doc Wolf aus Neudorf-Platendorf singt.

Reinhard Kleist zeichnete 2006 eine Comic-Biografie von Johnny Cash. Mittlerweile ist sie in 15 Sprachen übersetzt. Das hat dazu geführt, dass Reinhard Kleist weltweit als Live-Zeichner gefragt ist. Live-Drawing – zu Live-Musik zeichnen – ist eine Kunstform, die alle Sinne anspricht: Der Zeichner arbeitet nach im Sinne der live gespielten Musik. Die Ergebnisse sind verblüffend.

Heinrich Doc Wolf – als Johnny Cash-Interpret bekannt – hat Reinhard Kleist schon in Berlin mit großem Erfolg begleitet. Er freut sich, dass er diesen Künstler und diese Kunstform, die in Frankreich und in den Niederlanden sehr beliebt ist, nun auch in seiner Heimatregion zeigen kann. Apropos: Gerade ist ein Comic-Band über Nick Cave erschienen, der seine eigenen Vorstellungen mit einbringen konnte. Neues gibt es auch von Heinrich Doc Wolfs Song „American Soul“ – der Titel ist inzwischen auf Platz fünf der US-Spartencharts geklettert. Im Mutterland der Country- und Westernmusik wird die Eigenkomposition des Johnny-Cash-Fans und Countrysängers aus Neudorf-Platendorf oft gespielt.

Auf die Gäste des Abends wartet Jonny Cash – gemalt und gesungen mit Burger und Fassbier.

Eintritt: ab 19.30 Uhr 

Tickets: im Vorverkauf (an allen bekannten Vorverkausstellen) für 15 Euro und an der Abendkasse für 17 Euro

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.