Kultbahnhof: Blues-Abend und Feuerchen und Wässerchen

 

Gifhorner Kultbahnhof feiert am Wochenende an zwei Tagen fünfjähriges Bestehen

Zwei Tage lang gibt’s am kommenden Wochenende Festivalstimmung rund um den Gifhorner Kultbahnhof: Mit einem Open-Air-Festival feiert der am 10. und 11. August seinen fünften Geburtstag. Am Freitagabend steht alles ganz im Zeichen des Blues, am Samstagabend bekommen die Gäste bei Feuerchen und Wässerchen ein Crossover-Festival mit einer Vielfalt an Stilen. Für das Bluesfestival verlost die AZ heute viermal zwei Tickets.

Die Freunde des Blues kommen am Freitag, 10. August, ab 20 Uhr auf ihre Kosten. Auf zwei Bühnen spielen Thorbjørn Risager & The Black Tornado aus Dänemark, die Berlinerin Vanesa Harbek, der Deutsch-Kanadier Bo Heart & Friends sowie das Akustik-Duo Fränk & Hobo. Thorbjørn Risager, der kahlköpfige Frontmann mit Reibeisenstimme, und The Black Tornado bringen Rhythm & Blues, Soul und Funk mit. Witz, Spielfreude und Charisma gehören dazu. Vanesa Harbek tourte durch Argentinien, besuchte internationale Jazz-Festivals in aller Herren Länder und lebt jetzt in Berlin. Blues, Soul, Rhythm & Blues, Swing und Rock’n’Roll sind die Musik der Frau. Bo Heart, Deutsch-Kanadier, ist seit mehr als 30 Jahren als Profi-Musiker unterwegs, unter anderem mit Klaus Lage, Vicky Leandros, Edo Zanki und Uwe Ochsenknecht. Aufsehen erregte er mit seinem gemeinsam mit Xavier Naidoo geführten Gospel-Chor, er feuert jetzt ein Feuerwehr aus Blues und Boogie ab. Und in den Umbaupausen unterhalten Fränk und HoBo in Straßenmusikermanier.

Am Samstag geht es dann ab 20 Uhr unter dem Motto “Feuerchen und Wässerchen” weiter.  Anthony Bauer JR & Orchester kommen mit Songs von großen Acts wie Frank Sinatra, Cicero, Elvis, Tom Jones und anderen, aber auch Eigenkompositionen mit deutschen Texten. Die neue Band Brenner um Volker Schlag spielt eine Warmup-Show, bevor es auf die großen Bühnen der Nation geht. Rock’n’Roll pur, echte Biker-Musik steht im Mittelpunkt. Das Akustik-Duo Fränk und HoBo präsentiert vom Leben inspirierten Blues und gestaltet die Umbau-Pausen in Straßenmusikmanier unplugged und direkt im Publikum mit Gitarre, Gesang und Bluesharp.

Karten für Feuerchen und Wässerchen am Samstag sowie das Blues-Spektakel am Freitag gibt es an der AZ-Konzertkasse, bei Famila und unter www.kultbahnhof-gifhorn.de zum Preis von 30 Euro plus Vorverkaufsgebühr, an der Abendkasse für 37 Euro je Abend.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.